Historische Entwicklung

1973

Gründung des Unternehmens; Start mit fünf Mitarbeitern

1975

Erweiterung des Produktionsprogramms um den Industrieofenbereich

1976

Neubau des Bürobereiches und des Technikums mit Fertigungshalle

1981

Bau einer weiteren Fertigungshalle und einer 5 Tonnen - Verlade-Hebebühne

1986

Neubau einer 1.000 m² großen Fertigungshalle; mittlerweile 40 Mitarbeiter

1992

Auslagerung der Industrieofenaktivitäten in die Schwestergesellschaft Eliog Kelvitherm nach Thüringen

1997

Verkauf aus Altersgründen an Herrn Dipl.-Ing. Karl Rupprecht als neuen und alleinigen Gesellschafter

1998

Gründung der Kelviplast Technik GmbH zur Abwicklung der Industrieofenaktivitäten

2003

Übernahme der Temperiergeschäfte der ehem. Hagedorn GmbH und deren Eingliederung in die Kelviplast Technik GmbH

2006

Erneute Erweiterung der Produktionsfläche um ca. 1.000  m²; Mitarbeiterzahl inzwischen auf über 70 gestiegen

2008

Gründung der chinesischen Tochtergesellschaft: Kelviplast Temperature Control (Shanghai) Co.,Ltd.

2012

Erwerb der ELIOG Industrieofen GmbH durch den KELVIPLAST-Inhaber Karl Rupprecht

2014

Bildung der Rupprecht-Gruppe: Start Nachfolge der 2. Generation Familie Rupprecht - Frau Katharina Rupprecht, Herr Knut Rupprecht und Frau Karlotta Rupprecht treten in die Unternehmen Kelviplast und Eliog ein.

Frau Katharina Rupprecht und Herr Ludwig Werner übernehmen die operative Geschäftsführung von Herrn Karl Rupprecht.

2018

Herr Axel Küpper ergänzt die Geschäftsführung