Kälteanlagen & Kältegeräte

Kelviplast Kälteanlagen und Kältegeräte (Kaltwassersätze und Solekühlgeräte) gibt es wasser-, luft- oder solegekühlt, als Kompakt- und Splitanlagen mit unterschiedlichen Kältemitteln auch mit energiesparenden Freikühlanlagen. Ausführung mit mehreren Kreisen für verschiedene Anwendungen und Temperaturbereiche möglich.

Diese Produktgruppe kommt vor allem zum Einsatz, wenn sehr niedrige Temperaturen (bis ca. -50°C) erzielt werden müssen. Spezielle Kundenanforderungen werden durch unsere erfahrenen Systemkältetechniker geplant und gemeinsam mit Kunden umgesetzt.

  • druckdicht geschlossene Systeme (umlaufmediumseitig)
  • einfache Bedienung durch moderne Steuerung/Regelung (Touchscreen)
  • Wasser-, luft- oder solegekühlte Ausführung
  • Temperaturen von -50 °C bis +30 °C
  • Energieeffiziente Lösungen
  • Kälteanlagen mit verschiedenen Kältemitteln (auch alternative natürliche Kältemittel)

Optionen für Kelviplast Kälteanlagen und Kältegeräte

  • Freie Kühlung
  • Kompaktgeräte oder Splitbauweise
  • SPS
  • Wasseranalyse/Wasserbehandlung
  • Ausführung für demineralisiertes Wasser oder Reinstwasser möglich
  • mit oder ohne Überwachung/Nachspeisung der Ionisierung Ausführung in unterschiedlichen Qualitäten von Edelstahlrohrleitungen
  • Anlagen mit Wasser (R718) als Kältemittel (eChiller)

Einsatz

in der Verfahrenstechnik, Kunststoff-, Gummi- bzw. Reifenindustrie, Glasindustrie, Chemische und pharmazeutische Industrie, Beschichtung & Verbundwerkstoffe, Metallindustrie

Kälteanlage für Temperaturen von +12°C bis +28°C

  • Kühlleistung Einzelanlage bis 49 kW
  • Kühlleistung im Verbund bis 250 kW

Kälteanlage für Temperaturen von +10°C bis +30°C

  • Kombinationsanlage (Zentrale Kühlstation + Kaltwassersatz)
  • Kühlleistung bis 220 kW

Kälteanlage für Temperaturen von +10°C bis +25°C

  • Kühlleistung bis 120 kW

Kälteanlage für Temperaturen von +10°C bis +20°C

  • Kühlleistung bis 380 kW

Kälteanlage für Temperaturen von +8°C bis +20°C

  • Kühlleistung bis 12 kW

Kälteanlage für Temperaturen von +10°C bis +30°C

  • Kühlleistung bis 264 kW

Kälteanlage für Temperaturen von ±0°C bis +5°C

  • Kühlleistung bis 30 kW

Kälteanlage für Temperaturen von -20°C bis ±0°C

  • Kühlleistung bis 1,5 kW

Kälteanlage für Temperaturen von +10°C bis +35°C

  • Kühlleistung bis 10 kW
  • Heizleistung bis 9 kW

Kälteanlage für Temperaturen von -10°C bis +6°C

  • Kühlleistung bis 65 kW

Kälteanlage für Temperaturen von -30°C bis ±0°C

  • Kühlleistung bis 44 kW

Gummiindustrie

Sowohl in der Herstellung von Autoreifen als auch bei der Produktion von technischen Gummiwaren erfordern die Prozesse eine präzise Temperierung.

Wir liefern die Temperiergeräte zum Beispiel für folgende Prozesse:

  • Mischer
  • Extrusionsanlagen
  • Kalander
  • Laufstreifenanlagen
  • Kühlstrecken
  • Profilierungsanlagen
  • und verschiedene Prozesse bei der Herstellung technischer Gummiwaren

Kunststoffindustrie

In der Kunststoffverarbeitung ist eine präzise Temperierung ausschlaggebend für eine gute Produktqualität. Durch gezieltes Heizen und Abkühlen werden die gewünschten Produkteigenschaften für zum Beispiel Kunststofffolien, Kunststoffvlies, Spritzguss oder PU Anlagen gesteuert.

Kelviplast Temperiergeräte sind hier zum Beispiel im Einsatz bei:

  • Walzentemperierung, Walzenkühlung und Walzenbeheizung im Bereich:
    • Tiefziehfolienanlagen
    • Chill-Roll-Anlagen
    • Reckwerkanlagen
    • Temperanlagen
    • Vliesanlagen
  • Granuliereinrichtungen
  • Spritzgusswerkzeuge

Chemische und Pharmazeutische Industrie

In der Chemie und Pharmazie ist es wichtig, dass die Prozesse bei der richtigen Temperatur ablaufen. Exotherme und endotherme Prozesse verlangen eine hochgenaue Temperaturführung und Prozessdatenüberwachung.

Beispiele für die Anwendungen von Temperieranlagen sind:

  • Temperierung von Doppelmantelbehältern (auch Petrochemie)
  • Wachsaufschmelzung
  • Kältefallen
  • Prozesskühlung, Prozessbeheizung, Prozesstemperierung (auch EX-Ausführung) mit und ohne aktive Kälteerzeugung

Beschichtung & Verbundwerkstoffe

Die erhöhte Nachfrage nach beschichteten Materialien, sei es Glas, Papier, Kunststoff oder ein Verbundwerkstoff aus verschiedenen Materialien, stellen hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit der gewählten Temperierlösung.

Kelviplast Temperieranlagen und Systeme sind insbesondere bei der Temperierung folgender Prozesse im Einsatz:

  • Folien- (Vakuum)beschichtung
  • Papierbeschichtung
  • Beschichtung von Architekturglas und
  • Solarmodulen
  • Metallbeschichtung
  • Produktionsanlagen für den Automotiv-Bereich

Metallindustrie

Bei der Herstellung bzw. Be- und Verarbeitung von Metallen werden hohe Anforderungen an Toleranzen und Oberflächeneigenschaften gestellt. Diese werden unter anderem durch die richtige Verfahrens-Temperatur beeinflusst. Auch in diesen Bereichen finden Kelviplast-Temperieranlagen ihre Verwendung.

Bereiche in denen bereits eine Temperierung von KELVIPLAST umgesetzt wurde:

  • Metallverarbeitung und -behandlung
  • Schmelzöfen
  • Induktionsöfen
  • Wärmebehandlung
  • Aluminiumspritzguss

weitere Industrien

Neben den genannten Branchen haben sich Kelviplast Temperiergeräte in vielen Branchen im jahrelangen Praxisbetrieb unter Beweis gestellt.

Beispiele hierfür sind:

  • Anwendungen im Kraftwerksbereich
  • Umrichterkühlung
  • Windkraft
  • Schiffbau
  • Gasverdichter
  • Serverschrankkühlung
  • Lebensmittelindustrie
  • Technikumsanlagen