TCU’s mit Wärmerückgewinnungsprinzip (Heat-Recovery-System)

  • Prozesswassernutzung
  • Energiespeicherung
  • Interne und externe Abwärme Nutzung für Anfahrbetrieb sowie externe Verbraucher
  • Reduzierung des elektrischen Anschlusswertes

Mit dem von der KELVIPLAST entwickelten Prinzip, wird die bei einem Produktionsprozess entstandene Abwärme gespeichert und dem Prozess bei Bedarf zugeführt. Sollte die Abwärme nicht für den Produktionsprozess benötigt werden, kann diese an anderer Stelle des Standortes als Prozess oder Komfortwärme genutzt werden.

In der Speicherphase wird während der Produktion die Wärmeenergie des Produktionsprozesses im Pufferbehälter gespeichert. Der Temperierkreis wird mit kälterem Wasser versorgt und kühlt somit den Produktionsprozess.

Die im Pufferbehälter gespeicherte Energie kann direkt, während der Produktion entnommen werden oder Sie wird nach Anlagenstillstand von 2-3 Tagen, zum Beispiel am Wochenende, für das Aufheizen der Anlagen zum Prozessstart verwendet. Durch die Wärmerückgewinnung und Wärmespeicherung werden Energiebedarf und Energiekosten des Prozesses deutlich minimiert.